Narmada 

Tantra Massage - Zürich

Tantramassage

 

Bild: Narmada Tantra Zürich

Sinnliche Berührungen

Währen der meditativen und sinnlichen Massage ist es möglich den feinen sexuellen Energiefluss, die Lebensenergie verstärkt und bewusst war zu nehmen. Die Massage und ich als Gebende  möchte die Seele des Menschen berühren - die Lust mit dem Herzen verbinden. Meine Massage, meine Berührungen führen Dich zu sinnlichem Erleben, zur Freude und Lust an Deinem Körper und Deiner Sexualität. Lerne Deinen Fokus nach innen zu richten, zu spüren, zu fühlen, im "Hier" und "Jetzt" sein.


Bei der Tantramassage führt die Langsamkeit zum Genuss!


Tantramassage - sinnliches spielen mit Lunghi (Baumwolltuch), Federn - sinnliche, langsame Berührungen Deines ganzen Körpers inkl. Intimbereich mit warmem Öl und ein besonderer Genuss - die Lingam Massage (Intimmassage Mann), Yoni Massage (Intimmassage Frau) mit vielen wunderschönen Streichungen und Griffen.

Ziel dieser wundervollen Genitalmassage ist es, die sexuelle Spannung möglichst lange aufrecht zu halten, in der Erregung gleichwohl zu entspannen um dadurch die Lust und Intensität steigern zu können. Die Massage beginnt mit ruhigen, meditativen Griffen und Streichungen und Du hast die Möglichkeit, Dich intensiv mit Deiner Sexualität zu verbinden und neue Empfindungen zu erleben. Erlebe dabei Berührungen, die für Dich vielleicht ganz neu sind. 

Fühle - Spüre - Geniesse


Die Tantramassage ist eine körper- und bewusstseinsorientierte Massage und lässt Dich in ein erotisches, sinnliches Erlebnis eintauchen. Es geht dabei nicht um die sexuelle Befriedigung, sondern um ganzheitlich berührt zu werden. Der gesamte Körper wird aufmerksam berührt. Alle Deine Sinne werden auf spielerische Weise geweckt und Du wirst einfühlsam an Deine Lust geführt. Spüre ganz in Dich hinein! Ich berühre Dich sinnlich und liebevoll mit meinen Händen, Unterarmen und meinem Körper. Dazu  verwende ich warmes, biologisches, geschmackneutrales Kokosöl. Die sexuelle Energie ist die stärkste und ursprünglichste Quelle für Lebensfreude und Lebendigkeit. Diese kraftvolle Energie wird entfacht und über das Herz in den ganzen Körper ausgedehnt.  Tantramassagen eröffnen einen neuen Zugang zur eigenen Sexualität und zur Sexualität in der Partnerschaft. 



Lerne Dich hinzugeben und nach innen zu spüren. In der Erregung entspannt zu bleiben hilft Dir Deine Energien im ganzen Körper war zu nehmen. Einmal nicht visuell nach aussen gehen (Partner, Bezugsperson, Umgebung usw.) um einen „erotischen Kick“ zu bekommen. Du lernst, wenn Du Dich darauf einlässt ohne Fantasien im Kopf die Energie im ganzen Körper war zu nehmen – in den FLOW einzutauchen.

Für eine Tantramassage braucht es Zeit - Nimm Dir Zeit für Dich!


"Massage ist eine der feinsten Künste - sie ist nicht nur eine Frage der Technik, sie ist eine Frage der Liebe" (Osho)


Tantramassage - Berührung als Berufung und Beruf                          Tantramassage Verband  Deutschland


Die Menschen der "modernen" Zivilisation stehen unter enormen Leistungs- und Konsumdruck. Zeit für sich selbst zu haben ist das grösste Luxusgut geworden. Oftmals merken wir gar nicht, wie blockiert wir eigentlich sind, denn wir sind schon so daran gewöhnt auf halber Energie zu funktionieren. Die meisten von uns wissen gar nicht, was es bedeutet total im "Hier" und "Jetzt" zu sein und den "Strom der Lebensenergie" zu fühlen. Sobald wir aus dem Kopf kommen ist der Flow da. Die Energie überhaupt, welche sich wie eine Schlange in unserem Rücken bewegt und vibrierend unser Becken mit süsser Fülle belebt und uns in den orgasmischen Zustand eintreten lässt. Dies ist der Versuch zu beschreiben, was ausgelöst wird, wenn wir loslassen - einfach loslassen......... Für die meisten Menschen das schwierigste Unterfangen überhaupt.


Während der Tantramassage findet kein "gegenseitiges erotisches Berühren" statt. Nur so kannst Du aus dem Verstand herauskommen, Dich selber spüren und aus der Entspannung heraus die sexuelle Energie wahrnehmen und ausdehnen. Du lernst Deine Gefühle, Empfindungen mit geschlossenen Augen über Deine Wahrnehmung - über die sinnlichen Berührungen in der "passiven Rolle" zu spüren. Du lernst wegzukommen auf die "Fixierung - den Orgasmus". In der Tantramassage ist nicht der Orgasmus das Ziel - der Weg dahin ist das Ziel. Es gibt nichts zu tun. Du bist angenommen so wie Du bist, hier kannst Du Dich entspannen ohne etwas leisten zu müssen. Alles ist gut wie es ist, mit Erektion - ohne Erektion, mit Orgasmus - ohne Orgasmus, meine Berührungen sind achtsam, liebevoll - ohne Erwartung. Es gibt kein Ziel das erreicht werden muss. Ich bin Deine Reisebegleitung zu Dir selber. Geniesse die Berührungen - ganz bei Dir selber sein.

Besonders für Männer ist es schwierig für einmal nichts "zurückzugeben", sondern nur "zu geniessen". Während der ganzen Massage geht es nur um DICH!


In unserer heutigen"mega aufgeklärten" Zeit leiden viele von uns unter sexuellem Leistungsdruck. Wir haben nicht gelernt, wie wir aus dem Kopf kommen können, um absoluten entspannten und präsenten Sex zu erleben. Um die Energien zu spüren, aus dem Kopf zu kommen, ist Entspannung und richtiges Atmen sehr  wichtig. Das ist am Anfang nicht so einfach. In der passiven Rolle bleiben und in der Erregung auch noch möglichst entspannt zu sein. Es ist ein Weg die Sexualität ander zu erleben.


Heilsame Berührung erfahren

Das Schöne daran ist: Achtsame und liebevolle Berührung wirkt direkt über unser grösstes Sinnesorgan - die Haut, auf unser Gehirn und verändert die Körperchemie direkt und unmittelbar. Sie sorgt dafür, dass genau die Gefühle, die uns Geborgenheit schenken, in unserem Körper innerhalb von Sekundenbruchteilen entstehen können. Wir müssen uns dafür nicht anstrengen, nichts tun, sonder lassen einfach nur geschehen, dass und jemand ein Geschenk macht.

Besonders in der Tantramassage wird diesem Aspekt der Achtsamkeit und der Liebe, die mit der Berührung transportiert wird, besonders viel Aufmerksamkeit gegeben. Es geht um die Verehrung des Menschen, der sich einem anvertraut. Um seine bedingungslose Annahme, mit allem was da ist und darum, ihn für 2-3 Stunden in dem Gefühl kompletten Aufgehobenseins "Baden" zu lassen. Ob mit oder ohne Intimmassage, ist dabei zweitrangig. Dieses Gefühl zu transportieren, den Empfangenden in einen Zustand hinein zu begleiten, in dem er sich vertrauensvoll fallen lassen kann, darum geht es bei tantrischen Berührungen.


Achtsamkeit

Den Moment möglichst bewusst wahrzunehmen., die eigenen Gefühle und Bedürfnisse anzuerkennen und immer wieder zurück in den Moment, ins "Hier" und "Jetzt" kommen.


Bild: Narmada Tantra Zürich

Namasté - Ich grüsse, ehre und respektiere Dich

Verehrung

Der Mensch wird in seinem Frau-Sein, in seinem Mann-Sein verehrt als götttliches Wesen. Diese Grundhaltung ermöglicht es beiden Beteiligten aus dem Alltag heraus zu treten und in einem festlichen Rahmen den eigenen Körper zu feiern und die eigene Sinnlichkeit in Würde und Schönheit zu erleben.


Ganzheitlichkeit

Tantrisch wird eine Massage durch ihre Ganzheitlichkeit. Sie berührt den ganzen Mensche, sie lässt keinen Körperteil aus, ohne Einteilung in "gut" und "schlecht", "moralisch" oder "unmoralisch". Schon die Ausdrücke aus dem Sanskrit für unsere Geschlechtsteile drücken dies mit ihrem positiven Klang aus - Yoni (Intimbereich der Frau), Lingam (Intimbereich des Mannes). Insbesondere integriert sie die Sexualität und weckt ihre Energie als Lebenskraft. Jede Folge davon, sei es Atmen, Stimme, Lachen, Tränen, Bewegung, lustvoll-mystische Erfahrung, Höhepunkt, keine Erregung, keinen Höhepunkt - alles ist willkommen und in Ordnung. Es gibt kein Ziel das erreicht werden muss.

In unserer westlichen Kultur ist die Sexualität fast immer verknüpft mit anderen Themen. Beziehung, Liebe, Schuld, Scham, Verachtung usw. In der tantrischen Massage geht es aber um die sexuelle Kraft an sich.  Sie ist die Kraft - ohne die es kein Leben gäbe.

Die sinnliche Massage geniesst Du in einem geschützten Rahmen in meinem Studio. Der Raum ist schön warm,  Kerzenschein und ruhige Musik begleiten die Massage. Die Massage findet  auf einer gepolsterten Unterlage auf dem Boden statt. Vertrauen und Diskretion sind selbstverständlich.

Bild: Narmada Tantra Zürich

Die Tantramassage geniesst Du auf einer gepolsterten Unterlage bei Kerzenschein und ruhiger Musik


Die Tantramassage ist für Menschen jeden Alters (ab 18 Jahren). Die Massage ist für Menschen, die ihre eigene Sinnlichkeit in Würde und Schönheit erleben möchten.