Narmada 

Tantra Massage - Zürich



Philosophie

 

Was ist eine „gute Massage“? Es gibt nur eine Antwort; es ist die Liebe zu dem, was und wie ich etwas tue. Mein Anspruch ist es, mit meiner ganzen Aufmerksamkeit im „Hier“ und „Jetzt“ zu sein und meine ganze Herzensliebe in die Massage einfliessen zu lassen. Dies beinhaltet auch, dass ich mich von meinen Kunden „respektiert fühle“. Wenn dies der Fall ist, fliessen die Energien und es wird eine wundervolle Erfahrung für Dich werden. Wenn dies nicht der Fall ist, verschliesst sich mein Herz und meine Berührungen werden mechanisch und ohne Liebe. „Jede Massage ist auch nur so gut – wie der Empfangende bereit ist sich darauf einzulassen“. Du empfängst bei mir eine ganzheitliche tantrische Massage, die Dir ein sinnlich- erotisches Erlebnis schenkt, aber keine Einladung zum sexuellen Austausch ist. Dies bietet Dir die Möglichkeit, Dein körperliches Erleben frei von Erwartungshaltungen und Zielen auf neue Art und Weise kennen zu lernen.


Über mich ...

Ich bin eine sinnliche Frau, 1965 in Zürich geboren und aufgewachsen. Als Dipl. Wellnessmasseurin, Lomi- und Tantramasseurin freue ich mich über Männer und Frauen die Ihre Sinnlichkeit, das Spüren und Fühlen ausprobieren und erleben möchten. Auch ich bin auf dem Weg - mit immer neuen Erfahrungen an Körper und Seele. Zu spüren wo meine Grenzen sind und diese wieder ein Stück zu erweitern. Lernen als Weg - der Weg ist das Ziel. 


Meine Werte und Grundsätze sind ...

... Diskretion, Seriosität, Qualität, Achtsamkeit und die Einhaltung aller Grenzen. Du geniesst bei mir ganzheitliche, seriöse Massagen. Es finden keine gegenseitigen intimen Berührungen und kein Geschlechtsverkehr statt. Ich begegne jedem Menschen, egal welchen Alters, welcher Konfession mit Achtung, Wertschätzung und Respekt. Dies erwarte ich auch von meinen Gästen.

 

Die sinnliche Massage geniesst Du in einem geschützen Rahmen in meinem Studio. Der Raum ist schön warm,  Kerzenschein und ruhige Musik begleiten die Massage. Die Tantramassage findet  auf einer gepolsterten, beheizten Unterlage auf dem Boden statt, die Lomi Massage auf einer beheizten Massageliege.










Meine Grenzen ...

... bitte ich Dich zu respektiere. Fühle ich mich nicht respektiert und werden meine Grenzen überschritten, stimmt die Balance zwischen uns nicht mehr. Mein Herz verschliesst sich und meine Berührungen werden mechanisch. Es findet kein Geschlechtsverkehr und keine intimen Berührungen statt. Es gibt verschiedenen Anbieter. Sind Deine Wünsche an eine Massage andere als ich sie hier anbiete, dann gehe bitte woanders hin.


Zur Tantramassage bin ich gekommen ...

... über die wundervolle Massageform der Hawaii Lomi Massage. Verschiedene Wege habe ich ausprobiert bis ich das gefunden habe was mir heute entspricht und mich erfüllt. Ich entdeckte meine wahre Berufung zum Massieren. Die Lomi Massage und Tantramassage gibt mir die Möglichkeit, sinnlich und sehr nahe die Menschen berühren zu dürfen. Meine Massagen prägen Liebe, Hingabe, Präsenz, Achtsamkeit, Behutsamkeit und Verehrung. Anders möchte ich diese wundervollen Massagen nicht weitergeben. Menschen zu berühren und das entgegengebrachte Vertrauen zu spüren, erfüllt mich mit tiefster Dankbarkeit.  



Das Schöne an meinem Beruf ist ...

... Intuition, spüren, fühlen auf nonverbaler Ebene. Die Menschen mit meiner feinfühligen und achtsamen Berührungen wieder in Kontakt mit Ihrem Körper, ihren Gefühlen zu bringen. Viele unterschiedliche Menschen kennen zu lernen aus ganz unterschiedlichen Berufssparten und Gesellschaftsschichten. Es fasziniert mich, dass bei allen Menschen so eine Berührbarkeit da ist, ein ganz tiefes Bedürfnis nach Herzenswärme, nach gesehen werden. Der Mensch wird in seinem Frau-Sein, in seinem Mann-Sein verehrt als göttliches Wesen. Diese Grundhaltung ermöglicht es beiden Beteiligten aus dem Alltag heraus zu treten und in einem festlichen Rahmen den eigenen Körper zu feiern und die eigene Sinnlichkeit in Würde und Schönheit zu erleben. Du darfst so sein wie Du bist, ohne etwas leisten zu müssen.


Neue Energie tanke ich, ...

... über das Geben der Massagen, Hawaii HUNA Lebensphilosophie, tantrische Lebensphilosophie, Yoga, Meditation, Tiere, Natur, Lesen, 5-Rhythmen Tanz und selber Massagen  geniessen.











Mein Wunsch ist, ...

... dass die Tantramassage als das gesehen wird was sie ist - eine Berührungskunst. Wir Menschen uns mit mehr Achtsamkeit, Respekt und Liebe (Liebe - nicht im Sinne von Beziehung) begegnen. Wir alle sehnen uns nach Berührungen, Nähe, Wärme und Geborgenheit. Die Menschen sich mehr Zeit für sich nehmen, für Ihre Bedürfnisse. In unserer hektischen Zeit, ständiger Erreichbarkeit, voller Terminkalender - sich immer wieder bewusste Auszeiten zu gönnen um den eigenen Körper und seine Bedürfnisse kennen zu lernen. Nicht nur funktionieren und immer für die anderen da sein, sich auch selber wichtig nehmen und uns den eigenen Bedürfnisse und Wünsche bewusst sein. Unser Leben so leben wie es uns entspricht. Unser Körper dankt es uns indem wir gesund und glücklich sind.

... dass wir weniger Werten und Urteilen. Offenheit gegenüber anderen Menschen und Meinungen. Alles ist Energie - was wir aussenden kommt an uns zurück ob positiv oder negativ.


Du als Gast stehst Du bei mir im Mittelpunkt. Ich achte und respektiere jeden Menschen. Mit Freude, Liebe und Begeisterung übe ich meinen  Beruf aus.  

Vertrauen und Diskretion sind selbstverständlich.


Ich bin Mitglied des Förderverein Tantramassage Schweiz und arbeite nach den Ethischen Grundsätzen des Vereins.




Ausbildungen:

Wellness-Massagediplom - bodycontact, Zurzach                  

Hawaii Lomi Massage - lomibodywork, Janine Hug, Zürich                      

Tantrakurse - Kokose, Zürich                                                           

Tantrakurse - onvana, Sexualtherapeutin Marion Heine, Basel     

Workshop - "weibliche Ejakulation und der G-Punkt" Deborah Sundahl, Zürich                                                

Kurs - Mystic Meditation Massage / Sexuelle Energie Massage - Sexological Bodywork, Aditi Hierling, H.P. Müller, Zürich

Kurs - Ekstase lernen...... - Sexological Bodywork, Aditi Hierling, H.P. Müller, Zürich

Einführungskurs - Shibari (japanische Fesselkunst) - Luhmen d'Arc, Klara Luhmen, Matis, Zürich 

Abend Workshop - "Seil berührt - Magic Touch" - Sexological Bodywork, Sidonia, Zürich

Abend Playshop - "Contact Improvisation - Bewegung - Berührung - Begegnung"                 Sexological Bodywork, Christopher Gottwald, Zürich 

Kurs - Die Kunst des Berührens - eine vergessene Sprache - Sexological Bodywork, Aditi Hierling,   H.P. Müller, Zürich


Viel Wissen eignete ich mir auch über Fachliteratur an. Inspiriert hat mich Diana Richardson, Deborah Sundahl, Doris Christinger, Margot Anand und viele andere.


Aktivitäten:

Masseurin "Sinnliches Erleben der Tantramassage für Männer von Frauen"                         Sexological Bodywork, Zürich

Assistentin "Einführungskurs Tantramassage" - Sexological Bodywork, Zürich


 

  

                          

"Leben ist das was passiert, während Du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen" (John Lennon)


"Folge der Stimme Deines Herzens, denn nur sie kennt den Weg ins Glück!"


"Nieman im Aussen - nur man selbst kann sich die Erlaubnis für Leichtigkeit und Freude am Leben geben" (Ilka Plassmeier)


"Du musst selbst zu der Veränderung werden, die Du in der Welt sehen willst"   (Mahatma Gandhi)


"Ich kann Dir die Tür nur zeigen, durchgehen musst Du selbst"                                     (Zitat aus dem Film "Matrix")