Narmada - Zürich
Tantra Massage - sinnliches Berührungsritual


25.09.2019

Mein Wunsch ist…

…gesellschaftliche Akzeptanz - dass die Tantramassage als das gesehen wird was sie ist - eine Berührungskunst - eine ganzheitliche Massage, ein Verehrungsritual. Der ganze Körper, wenn gewünscht auch der Intimbereich wird achtsam und liebevoll berührt. Während einer Tantramassage geht es nicht um die Lust des Gebenden. Der Gebende ist die Reisebegleitung für den Empfangenden, ihn zu begleiten, für ihn da zu sein.

…wir Menschen uns mit mehr Achtsamkeit, Respekt und Liebe (Liebe nicht im Sinne von Paar-Beziehung) begegnen. Wir alle sehnen uns nach Berührungen, Nähe, Wärme und Geborgenheit. Die Menschen sich mehr Zeit für sich nehmen, für ihre Bedürfnisse. In unserer hektischen Zeit, ständiger Erreichbarkeit, voller Terminkalender - sich immer wieder bewusste Auszeit zu gönnen um den eigenen Körper und seine Bedürfnisse kennen zu lernen. Nicht nur funktionieren und immer für die anderen da sein, sich auch selber wichtig nehmen und uns den eigenen Bedürfnissen  und Wünschen bewusst sein. Unser Leben so leben wie es uns entspricht. Unser Körper dankt es uns indem wir gesund und glücklich sind.

…dass wir weniger Werten und Urteilen. Offenheit gegenüber anderen Menschen, Lebensformen, Meinungen. Alles ist Energie - was wir aussenden kommt an uns zurück ob positiv oder negativ.

Narmada - 10:36 @ Tantra Massage

E-Mail
Anruf