Narmada 
Tantra Massage - Zürich

Fragen und Antworten


Was ist Tantra – eine tantrische Lebensweise?

  • Bewusste Wahrnehmung
  • Spüren, Fühlen, Berühren
  • Bewusst Leben und Lieben
  • Selbstliebe, Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein
  • Authentisch sein
  • Achtsamkeit
  • Offenheit und Ehrlichkeit
  • Entscheidungen treffen - bewusst "Nein" sagen, bewusst "Ja" sagen
  • Annehmen und Loslassen
  • Liebe und Sexualität 

Viele Menschen leben eine tantrische Lebensweise ohne dass es ihnen bewusst ist.


Was eine Tantramassage nicht ist:

  • gegenseitiger sexueller Austausch 
  • Keine gegenseitigen Berührungen - Du bist der Empfänger (Passiv) ich die Gebende (Aktiv)           
  • Lockversuch für versteckten Oral- und oder Geschlechtsverkehr      
  • Lockversuch für diverse andere Angebote     

 

Was eine seriöse Tantramassage ist:

  • Die Kunst sinnlicher Berührungen
  • Ein Verehrungs- und Berührungsritual. Jeder Mensch ist willkommen (ab 18 Jahren) egal welcher Herkunft, Aussehen 
  • Eine Ganzkörpermassage mit tantrischem Hintergrund, auch der Intimbereich wird mit einbezogen
  • Mit geschlossenen Augen Deinen Körper Fühlen und Spüren. Lernen die Erregung ohne visuelle Reize von Aussen (Anfassen der Frau, Aussehen der Frau, Kopfkino) zu geniessen               
  • Eine erotische, sinnliche Reise zu Dir selber                  
  • Genuss und Gefühle erleben                          
  • Nonverbale Kommunikation 


Fragen an mich

Ich beantworte gerne Deine Fragen. Mit meiner HP versuche ich die Tantramassage zu erklären. Es ist mir bewusst, wenn jemand noch nie eine Tantramassage hatte, dass es für viele schwierig ist sich vorzustellen wie das abläuft. Man kann nicht immer alles im Vorfeld abklären, erklären - man muss es ausprobieren, es erleben. Danach kann man entscheiden ob es einen anspricht oder nicht. Eine Tantramassage zu erklären ist wie jemandem zu erklären wie Schokolade schmeckt, der noch nie Schokolade gegessen hat. 

Mich nach Nacktbildern zu fragen, ob ich mich im Intimbereich rasiere ist nicht angebracht. 


Wieso finden keine gegenseitigen Berührungen statt?

Bei Tantramassagen geht darum, zu sein und sich selber zu spüren. Das ist etwas ganz Wunderbares. Alles andere ginge in eine andere Richtung. Ich ermögliche Männern und Frauen einen Raum, in dem sie sich selber fühlen können ohne etwas zurück geben zu müssen. Das ist eine völlig neue Qualität. Sich selber die Erlaubnis geben, sich Zeit zu nehmen und sich zu spüren. loslassen, sich hingeben. Das können viele Menschen nicht.

  

Wie kann ich einen Termin bekommen?

In vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens wird der Tantramassage noch immer nicht mit der Akzeptanz begegnet, die ihr gebührt. Auch deswegen, weil leider der Begriff Tantramassage oft in der Sex-Szene missbraucht wird. Ich bitte daher um Diskretion und Verständnis dafür, dass ich die genaue Geschäftsadresse erst nach Terminvereinbarung bekannt gebe. 

Anmeldung gerne mind. 1 Tag im Voraus.

Ich bin nicht immer im Geschäft. Ich muss Vorbereiten und den Raum heizen. Bitte Termine so früh wie möglich vereinbaren. Manchmal sind auch kurzfristige Termine (mind. 3 Stunden im Voraus) möglich, einfach anfragen.

Termine werden nur mit Deiner Telefonnummer verbindlich vergeben.

Terminabsagen bitte 24 Std. im Voraus. Bei Nichterscheinen werden keine weiteren Termine vergeben.


Keine Haus- und Hotelbesuche!!

Anrufe mit unterdrückter Nummer (anonyme Anrufe) nehme ich nicht entgegen.

Du kannst mich per Telefon, Mail oder das Kontaktformular erreichen.


Neukunden - keine sms Terminvereinbarung!


079 432 51 09

willkommen(at)narmada-tantramassage.ch

mail-an-shakti(at)gmx.ch


Öffnungszeiten:

Mo - So 10.00 - 22.00 Uhr                                                        

Spätester Massagetermin ist 19.00 Uhr

  

Wie viel Zeit soll ich für eine Massage einplanen?

Die Zeitangaben sind reine Massagezeiten. Zusätzlich solltest Du noch ca. 60 Minuten an Aufenthaltszeit einplanen (Vorgespräch, Duschen, Nachruhen, Duschen, Nachgespräch).

Nimm Dir die Zeit für Dich….

  

Darfst Du mich auch berühren?

Der Sinn dieser Massage ist es aus dem Verstand heraus zu kommen, Dich selber spüren und aus der völligen Entspannung heraus die sexuelle Energie warhnehmen und die Erregung ausdehnen. Finden gegenseitige Berührungen statt, bis Du nicht mehr bei Dir selber. Ich weiss, dass das am Anfang nicht ganz einfach ist. Meine Brüste, meine Yoni (Intimbereich) werden nicht berührt. Berührst Du mich am Arm, am Bein oder Du umarmst mich wenn ich auf Dir liege, ist das in Ordnung, solange es für mich stimmt. Bitte respektiere meine Grenzen - Danke. Fühle ich mich nicht respektiert, stimmt die Balance zwischen uns nicht mehr. Mein Herz verschliesst sich und meine Berührungen werden mechanisch. Es gibt verschiedenen Anbieter. Sind Deine Wünsche an eine Massage andere als ich sie hier anbiete, dann gehe bitte woanders hin. 

Ich arbeite nach den ethischen Grundsätzen des Förderverein Tantramassage Schweiz. Ziel des Vereins ist es für gesellschaftliche Akzeptanz von Tantramassagen zu sorgen.                              Einer der Grundsätze: "Gegen ein achtsames Halten der Masseurin, des Masseurs durch die Empfangende Person ist meist nichts einzuwenden. Der Intimbereich ist davon aber in jedem Fall ausgeschlossen. Geschlechtliche Vereinigung, Oralsex oder sexuelle gegenseitige Handlungen sind ein absolutes Tabu".


Kommt es bei einer Tantramassage auch zum sexuellen Austausch? 

Nein! Du empfängst bei mir eine ganzheitliche tantrische Massage die Dir ein sinnliches, erotisches Erlebnis schenkt, aber keine Einladung zum sexuellen Austausch ist. Dies bietet dir die Möglichkeit, Dein körperliches Erleben frei von Erwartungshaltungen und Zielen auf neue Art und Weise kennen zu lernen.

  

Darf ich währen der Massage eine Erektion haben?

Eine Erektion ist während der Massage willkommen, da sie natürlich und ein Zeichen von Entspannung ist.

  

Darf ich währen der Massage zum Orgasmus kommen?

Wenn Du möchtest, ja. Du bist eingeladen zu geniessen und wahrzunehmen, was ist. Geniesse die Massage ohne Leistungsdruck – der Orgasmus ist nicht automatisch der Abschluss einer Lingammassage (Intimmassage).

  

Kann ich die Massage trotz Erektionsproblemen geniessen?

Ja - es muss nichts erreicht werden. Für die Massage und den Genuss ist es nicht von Bedeutung, ob es bei Dir zu einer Erektion kommt oder nicht. Das ist das Schöne daran. Du kannst so sein wie Du bist - ohne Leistungsdruck. Geniesse und fühle einfach die Berührungen. 

  

Bezahlung

Die Dienstleistung ist bar zu bezahlen.

  

Welche Körperreaktionen sind ok, welche nicht? 

Du bist hier so willkommen, wie Du bist – ohne etwas zu verstecken oder Dich irgendeiner Reaktion Deines Körpers schämen zu müssen oder ein schlechtes Gewissen zu haben. Auch all deine Gefühle haben Raum da zu sein, sei es Lachen, sei es Weinen, Stöhnen, Dich zu Deiner Lust bewegen oder tiefste Ektase. Lass Dich ganz auf dein Empfinden ein, lerne Du selbst zu sein, ohne Scham oder Hemmungen.

  

Was muss ich mitbringen?

Bereitschaft sich auf eine neue Erfahrung einzulassen, eingefahrene Verhaltensmechanismen und Strukturen loslassen.

Frisch gewaschenes Badetuch, Duschmittel, Badeschuhe und Fön liegen für Dich bereit. Du kannst vor und nach der Massage duschen.


Hygiene

Mein Studio ist ausgestattet mit einer Dusche. Du kannst vor und nach der Massage duschen. Gegenseitige Hygiene ist für uns beide selbstverständlich. Auch ich gehe vor der Massage duschen. Intimrasur hat nichts mit Hygiene zu tun. Es ist für mich irrelevant ob Du dich rasierst oder nicht.

Ich achte auf Sauberkeit. Lunghi, Bade- und Handtücher sind immer frisch gewaschen. Das Badezimmer, die Massageliege werden nach jedem Kunden, jeder Kundin gründlich gereinigt und desinfiziert. Der Massageraum und die Dusche werden nicht mit Strassenschuhen betreten, dafür stehen Dir Badeschuhe zu Verfügung. Auch diese werden nach jedem Gebrauch desinfiziert. 


Kontra Indikationen 

  • Körperliche Beschwerden die eine Massage verhindern. 
  • Veränderungen der Haut, wie starke Rötungen, Sonnenbrand, schwere Hautkrankheiten, Entzündungen, Allergien, Wunden, Verletzungen. 
  • Erkältung / Grippale Infekte, schwere Infektionskrankheiten, Drogen


Begriffe:

Narmada       Jemand der zarte Gefühle in anderen weckt - Fluss in Indien

Namasté        Ich Grüsse, Ehre und respektiere Dich

Lunghi           Baumwolltuch das um den Körper gewickelt wird

Shakti            Frau, das Weibliche, Göttin

Shiva             Mann, das Männliche, Gott

Lingam          männliches Geschlechtsorgan

Yoni               weibliche innere und äussere Geschlechtsorgane

Sanskrit         alt-indische Sprache


E-Mail
Anruf